Dieser Beitrag stellt keine Rechtsberatung dar und erklärt lediglich die Vorgehensweise.
Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Warum benötigt man einen Opt-Out Link bzw. Opt-Out Cookie?

Opt-Out bedeutet so viel wie Ablehnen. Das Deaktivierungs-Add-On, welches von Google bereitgestellt wird und über einen Link heruntergeladen und aktiviert werden kann, wird nicht von allen Browsern und nicht von mobilen Endgeräte wie Smartphones oder Tablets unterstützt. Daher bietet diese Variante die Möglichkeit auch Browser die das Google Add-On nicht unterstützen und auf mobilen Endgeräte den Opt-Out Cookie zu nutzen.

Dazu gibt es einen Code der ermöglicht, ein Cookie durch einen Klick zu setzen, welches die Erfassung von Daten durch Google Analytics verhindert.

Der nachfolgende Code muss unbedingt in den Header-Bereich der Website und zwar direkt nach dem öffnenden <head>-Tag und vor dem Google Analytics Script eingebunden werden. Nicht am Ende der Website einbinden!

Code

<script>
var gaProperty = 'UA-XXXXXXX-X';
var disableStr = 'ga-disable-' + gaProperty;
if (document.cookie.indexOf(disableStr + '=true') > -1) {
  window[disableStr] = true;
}
function gaOptout() {
  document.cookie = disableStr + '=true; expires=Thu, 31 Dec 2099 23:59:59 UTC; path=/';
  window[disableStr] = true;
}
</script>

Die gaProperty UA-XXXXXXX-X durch den eigenen Google Tracking Code ersetzen!

Link

Hier wird ein Link erzeugt welches durch ein Klick ein Cookie setzt und die Erfassung von Daten durch Google Analytics verhindert.

<a onclick="alert('Google Analytics wurde deaktiviert!');" href="javascript:gaOptout()">Link</a>

Diesen Link sollte man dann anschließend in die Datenschutzbestimmung einbauen.